besuch bei den sauren

drei mädels machten sich spät abends noch auf durch die finstere nacht.

das auto vollgepackt mit käse und wurst, gings los ins schöne sauerländle. morgens um 4 uhr bei familie becker angekommen hauten wir uns kurz auf ohr, denn schon bald war rock`n roll angesagt.

der „place to be“ lag früh morgens noch friedlich und ruhig im dorfe, doch wir drei mädels sorgten schon bald für ein ende der ruhe. 🙂 radio, fernsehen und zeitung, sie alle habe uns besucht und unser alter emmentaler räumte direkt den 2. platz ab beim wettbewerb um den besten käse auf dem markt. die musik spielte trotz sonnenbrand noch fröhlich weiter. kurz ein besuch beim hübschen schlösschen vom vogt, fürst oder was er auch immer ist, sie sind sich selbst nicht ganz so einig darüber,dann fielen wir todmüdet ins bett.

viele liebe sauerländer haben wir getroffen, die gar nicht so sauer sind, und nach der kleinen werbeaktion am samstag besuchten uns am sonntag noch viel mehr. da gings richtig rund, die zeit für ein kühles bier wollten uns die deutschen fast nicht lassen. Der emmentaler war schon lange weg, als das fest im kleinen dörfchen hüsten langsam zum ende kam und wir drei uns mit leeren kisten und müden beinen wieder auf die fahrt nach hause machten.

liebe leute, tolles wetter, unser guter käse, ne medaille und ein diplom, was will man mehr?  🙂

Kaesemarkt 2011_68

martina und michele beim „knöllelen“