als touri bei den jumis

Eis und eis kann ich zusammenzählen…als praktikant deluxe, so interpretier ichs mal, wird mir zusätzlich die sonderbare ehre zu teil mich hier mitzuteilen. als nicht berndüüütsch sprechender, entschuldige ich mich jetzt schon für das verwendete hochdeutsch, das vielmehr ein versuchtes hochdeutsch ist – ein echter tiroler kann nämlich weder schwimmen noch schön sprechen. ´s heidi kanns bezeugen, vor allem zweiteres. Red düüütsch, heißts dann… das mit dem schwimmen hat dann doch irgendwie funktioniert. wahrscheinlich ist südtirol doch schon zu lange bei italien und so manche mängel scheinen sich damit auszugleichen…oder es liegt an den temperaturen dieses flusses, die an heimatliche bergseen erinnern. sooo klein…wie auch immer…

zur halbzeit meiner mission kann ich noch sagen, dass schweizer fußball wie schweizer emmentaler ist… voller löcher. der unterhaltungswert ist dennoch hoch; nicht nur beim fußball… sommerliche abende verleiten zu erhöhtem bierkonsum und machen die von den ureinwohnern gesprochene sprache zumindest ansatzweise verständlich. mit nach hause nehmen, das kann ich jetzt schon sagen, werde ich neben ganz viel käse noch ganz viele, schöne, neue fluchwörter…diese werden hier aber besser nicht erwähnt.

pfiatenk daweil!